ACHTSAMKEIT HEILT und ist ein Garant für innere Zufriedenheit

Diverse fundierte medizinische Studien belegen, dass Achtsamkeit heilsam ist: Ärzte und Therapeuten haben wissenschaftlich Belege, dass chronische Schmerzen, Depressionen, Süchte, Essstörungen und Krankheiten wie sogar Krebs durch Achtsamkeitsübungen beeinflussbar sind. Viele Krankenkassen zahlen mittlerweile sogar im Rahmen der Prävention einen Zuschuss zu MBSR Kursen. MBSR steht für „mindfullness-based stress reduction“. Übersetzt bedeutet das Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion.

ALLES IM GRIFF ? Gedanken sind FREI…

Ich kann ja nichts für meine Gedanken. Sie haben mich logischerweise im Griff, denn sie kommen ja einfach über mich.

Das dachte ich zumindest Langezeit. Mittlerweile weiß ich: wir können unsere Gedankenwelt maßgeblich beeinflussen. Damit meine ich kein krampfhaftes „positive thinking“, sondern ein bewusstes Wahrnehmen dessen, was mir da alles so im Kopf rumschwirrt. Und was das mit mir macht.

Zum Beispiel der Gedanke „Ich bin so unfähig!“ Kennst Du den? In meinem Kopf ist er oft aufgepoppt, wenn ich Fehler gemacht habe, wenn Kollegen in meinen Augen Dinge besser lösen konnten, wenn ich ungeschickt, oder von mir selbst enttäuscht war, weil ich zum Beispiel meine Grenzen nicht verteidigt habe. „Ich bin so unfähig.“

Das sitzt. Und vor allem: das setzt sich fest. So ein Gedanke kann uns unbewusst fest im Griff haben. Je öfter wir ihn denken, desto mehr glauben wir ihn, stellen ihn nicht mehr in Frage und erschaffen unbewusst Situationen, die uns in genau diesem Gedanken immer wieder bestätigen. ABER: das muss nicht so bleiben. DU kannst diesen Gedanken verändern.

1. Werde Dir bewusst, was Du denkst.
2. Welches Gefühl löst dieser Gedanke bei Dir aus?
3. Woher kennst Du diesen Gedanken in Deinem Leben?
4. Beurteile mal ganz objektiv: stimmt das wirklich? Entspricht das allen Ernstes der Realität?
5. Inwiefern hilft Dir der Gedanke indem Du Dich dadurch zum Beispiel unangenehmen Situationen nicht aussetzt?
6. Finde einen neuen Gedanken, den Du immer dann bewusst denkst, wenn der alte Gedanke kommt.

Welcher Gedanke hat Dich fest im Griff? Ich hoffe nicht, dass es ein Gedanke aus dem Suchtgedächtnis ist. Über das Suchtgedächtnis, das Monster mit dem Elefantengehirn habe ich bereits in einem Podcast berichtet. 

Wir bleiben aber bei den „freien Gedanken“ im positiven Sinne und ich lade Euch ein, dieses Bild zu betrachten und dann eure Gedanken frei sein zu lassen.

Als Abschluss lade ich Euch auch noch auf ein Lied ein. Jeder kennt es, zumindest aus einer Mobilfunkanbieter Werbung. Hier mal das ganze Lied in der Coverversion von Konstatin Wecker.
Bitte achtet dabei auf den Text und versucht einfach mal mitzusingen oder mitzusummen.
Glaubt mir es TUT GUT !

Die GEDANKEN sind FREI (Song)
Achtsamkeitslevel heute am 30 ten TAG

Der Balken wird sich täglich verändern und wachsen, wie auch Ihr wachsen werdet. Es ist für jeden Tag im Jahr ein Eintrag geplant, somit gibt es noch einiges zu TUN im Thema Stabilität und Kontinuität, beide Begriffe gehören übrigens auch zum Thema Achtsamkeit.