Am Tag 23 nochmal unser Hauptthema eingekreist und auf den Punkt gebracht!

Achtsamkeit mag aus dem Buddhismus stammen, findet aber schon seit einiger Zeit Einzug in die westliche Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft. Heute wird es gemeinhin als eine Form der Aufmerksamkeit gesehen, die absichtsvoll, auf den gegenwärtigen Moment fokussiert und nicht wertend ist. Es kann also ein roter Faden sein, der sicher durch die Komplexität und stetigen Wandel führen kann.

Wir sprechen nicht über 12 Schritte aus Selbsthilfeprogrammen,
sondern über 7 Grundeinstellungen im Geiste,
die jeder für sich „tunen“ und „feinjustieren“ kann.

  1. Nicht Urteilen / Wertefreiheit: Bedeutet die Reflektion des ersten Urteils bzw. Impulses zu handeln
  2. Akzeptanz: Beschreibt die Ruhe Dinge nicht stets verändern zu wollen, sondern mit dem zu arbeiten, was vor einem ist
  3. Anfängergeist: Bedeutet nicht in altbekannten Mustern zu verharren, sondern die Dinge mit frischen Augen zu betrachten
  4. Vertrauen: Bedeutet hier vor allem das Selbst-Vertrauen die für den jetzigen Moment richtige Entscheidung zu treffen
  5. Nicht Erzwingen: Manchen Dingen muss man ihren Lauf lassen, sodass sie sich entfalten können
  6. Geduld: Bedeutet den Prozess zur Zielerreichung im Blick zu behalten
  7. Loslassen: Alles endet, egal ob gut oder weniger gut – ein befreiender Gedanke, der den positiven Dingen mehr Wertschätzung beimisst und die Negativen entkräftet

Ich für mich persönlich habe bemerkt, dass ich bei einigen Punkten den „groben Schraubenschlüssel“ zur Justierung der Grundeinstellung brauche, bei manchen Punkten bedarf es bei mir nur noch einem „Uhrmacherwerkzeug“ und einen „Drehmomentschlüssel“. Die „Wasserwaage“ habe ich immer am Mann und darf auch mal geringfügig nicht im LOT sein.

In meinem Zimmer hängen diese 7 Punkte an der Wand. Über den Button könnt Ihr Euch die 7 Säulen downloaden ( PDF ) und Euch einfach aufhängen, damit Ihr täglich daran erinnert werdet um was es eigentlich geht. Übrigens, man nennt das AUTOSUGESSTION

Achtsamkeitslevel heute am 23 ten TAG

Der Balken wird sich täglich verändern und wachsen, wie auch Ihr wachsen werdet. Es ist für jeden Tag im Jahr ein Eintrag geplant, somit gibt es noch einiges zu TUN im Thema Stabilität und Kontinuität, beide Begriffe gehören übrigens auch zum Thema Achtsamkeit.

7 Säulen der Achtsamkeit (PDF)